Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit

Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit hat jeder Arbeitnehmer, soweit er im Angestelltenverhältnis bei einem Unternehmen steht. Sie sind im § 19 EStG definiert. Diese Lohn- und Gehaltseinkünfte sind dieser Einkunftsart zu unterlegen, wobei die auf den Arbeitslohn entfallene Lohnsteuer vom Arbeitgeber abgeführt wurde. Als Besonderheit gelten die ausländischen Lohneinkünfte, die in einer besonderen Berechnung erfasst werden. Ebenfalls gehören die Lohn- und Gehaltseinkünfte eines Geschäftsführers, eines Vorstandsmitgliedes sowie die Pensionseinkünfte von Beamten dazu.

Wir beraten Sie gerne zu den Themen